Feuerwehrausflug ins Vulkanland von 5.-6.10.2013

Von 5. bis 6. Oktober fuhr die Feuerwehr Tribuswinkel mit einigen Ehrenmitgliedern zu einem Ausflug ins sterische Vulkanland. Unser erstes Ziel die Riegersburg, wo wir bei einer Führung interessante Infos erhielten. Weiter ging es ins Gasthaus Wippel, in welchem wir eine "kleine" Brettljaus'n aufgetischt bekamen. Anschließend durften wir unser Dessert im Schokoladentheater Zotter genießen. Neben den vielen Kostproben erfuhren wir auch einiges über die Schokoladenproduktion und durften diese vor Ort live miterleben. Nachdem wir uns nun unsere Bäuche vollgeschlagen hatten, bezogen wir unsere Hotelzimmer und nach einer kurzen Pausen ging es weiter zum deftigen Ritteressen im Schloss Kornberg, wo unsere Fahrzeugpatin Andrea Degeorgi und ihr Mann Franz zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Tribuswinkel ernannt wurden.

Am Sonntag konnte uns das schlechte Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen. Trotz Regens ging es nach der Verkostung eines regionalen Vitalgetränks zu Fuß weiter. Bei Familie Nestelberger in Riegersburg durften wir einige Obstweine, genannt Caldera, probieren. Beim Buffettessen im "Zum Sterngucker" in Feldbach trockneten unsere Schuhe und wir konnten im Anschluss den letzten Marsch zu einer kleinen Bierbrauerei starten. Im Lava Bräu erwarteten uns anschauliche Details zum Thema Bierbrauen. Und auch hier durften wir ein paar Gläschen versuchen.

Vor unserer Abfahrt entstand dieses Gruppenfoto vor der Brauerei:

Für weitere Fotos hier klicken!

Feuerwehrjugend Day&Night von 20.-21.09.2013

Am 20. und 21. September mussten die Florianijünger wieder ihr Gelerntes in die Tat umsetzen. In 24 Stunden gab es sieben Einsatzübungen, welche hervorragend bewältigt wurden.

Um 17:00 kamen die Jugendmitglieder in das Feuerwehrhaus und bezogen ihr Quartier.

Um 19:32 wurde die Feuerwehrjugend zu ihrer ersten Übung gerufen.
Nach einem Sturm mussten große Äste im Schlosspark entfernt werden, damit der Weg für Passanten wieder frei ist.

Zur zweiten Übung wurde die Feuerwehrjugend um 20:43 gerufen. Alarmbild war ein Flurbrand, welcher sich als Mistkübelbrand herausstellte. Dieser wurde mittels HD gelöscht.

Nach einer kurzen Nacht wurde die Feuerwehrjugend um 04:05 zu einer Menschenrettung im IZ Süd gerufen. Bei dieser Übung lag ein PKW am Dach und mehrere Personen waren eingeklemmt. Die Personen wurden von der Jugend gerettet, das Fahrzeug aufgerichtet und sicher abgestellt.

Nach dem Frühstück kam es um 7:58 zu einem TUS-Alarm in der Firma IMCO. Der betroffene Bereich wurde abgesucht und der Melder zurückgesetzt.

Um 09:05 kam es erneut zu einem TUS-Alarm in der Firma IMCO, welcher sich jedoch bewahrheitete. 4 Personen wurden aus der verrauchten Halle gerettet und der Rauch wurde mittels Überdruckbelüftung aus der Halle geblasen. Nach kurzer Kontrolle wurden die Melder, welche angeschlagen haben, wieder zurückgestellt.

Zur sechsten Übung wurde die Feuerwehrjugend um 12:36 in die Hartfeldgasse gerufen. Bei einer Vollbremsung sind mehrere ungesicherte Fässer mit Chemikalien von einem Anhänger gekippt. In dem Schadstoff lag eine verletzte Person, welche aus dem Schadstoff entfernt und anschließend dekontaminiert wurde. Danach wurde der Schadstoff mittels UHPS (Ultra High Pressure System) verdünnt.

Zur letzten Übung wurde die Feuerwehrjugend um 14:29 zu einer Menschenrettung in die Rebschule Baden gerufen. Ein PKW war von einer Rampe gekippt und der Fahrer war im Fahrzeug eingeschlossen. Der Fahrer wurde befreit und der PKW mittels Greifzug geborgen.

Anschließend packte die Jugend ihre Sachen zusammen und nach einer kurzen Nachbesprechung war das Day & Night Erlebnis auch wieder vorbei.

Für weitere Fotos hier klicken!

Ausgezeichnete Leistungen im Bereich Wasserdienst!

Aus Anlass der Versetzung in den Reservestand von ELFR Helmut Warta, jahrzehntelanger Abschnitts-, Bezirks- und Feuerwehrkommandant und überzeugter Wasserdienstler, veranstaltete die FF Hohenberg am Samstag dem 7. September 2013 auf der Traisen in Lilienfeld einen Abruder-Bewerb.

Als einzige Feuerwehr aus dem Bezirk Baden hat die FF-Tribuswinkel daran teilgenommen und ausgezeichnete Ergebnisse erzielt.

Renate Wernegger konnte gemeinsam mit ihrer starken Partnerin Stefanie Rotheneder von der Feuerwehr Wiesenfeld auf das Stockerl springen und den ersten Platz im Bewerb   "Zillenzweier-Damen"   erreichen.

Die Kameraden Stefan Mitheis, Mathias Mitheis, Martin Paar und Mario Myczak konnten sich im guten Mittelfeld platzieren.

Ernst Hula erruderte sich im Bewerb   "65+"  , mit nur wenigen Sekunden Rückstand, den undankbaren vierten Platz.

Die Feuerwehr Tribuswinkel gratuliert den Teilnehmern zu den Erfolgen!

Für weitere Bilder hier klicken!

Spende der Familie Hotzy

Die Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel bedankt sich bei der Familie Hotzy über die großzügige Geldspende aus dem Erlös der Kranz-/Blumenablöse anlässlich des Ablebens von Kamerad LM Willibald Hotzy. Es wurde eine beträchtliche Summe von über 2276 Euro gespendet und wird im Sinne von Willibald wieder für die Feuerwehrjugend aufgewendet.

Wetterwarnungen

Soziale Netzwerke

FacebookGoogle Bookmarks